Apropos Johannisbeeren

Der liebe Jörg (Theomix) hat vor nicht allzulanger Zeit über Kindheitserinnerungen und Gartenfrüchte geschrieben, insbesondere über Großmüttergärten und Johannisbeeren. Und auch mich verbinden Johannisbeeren mit meiner Gr0ßmutter und vielen schönen Kindheitserinnerungen. Nur habe ich, wie ich in meinem Kommentar geschrieben, schon seit einer gefühlten Ewigkeit keine schwarzen Jo’beeren mehr gesehen und gegessen. Und was bringen da die lieben Trauzeugen zur Geburtstagsfeier des Sonnensänger mit? Ein Glas selbsgekochte schwarze Jo’beeren-Marmelade. Jetzt weiss ich also auch, bei wem ich mich für schwarze Beeren melden muss. Und das freut mein Herz und meinen Gaumen.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Eine Antwort zu “Apropos Johannisbeeren

  1. Ich sah die rohen Früchte am Samstag im Supermarkt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s