Osterwochenende

Da allenthalben nachgefragt würde, was wir denn an den österlichen Feiertagen  zu tun gedachten, hier zum mitlesen und mitschreiben:

1. Schlafen! Lange, viel entspannend.

2. Lesen.

3. Filme gucken.

4. Die kleine Frau hat zwischendurch endlich mal wieder ganz viel Wäsche gewaschen und auf den Balkon zum trocknen gehängt und wieder abgehängt und zusammengelegt. Außerdem wurde der Abwasch attackiert und hat kapituliert.

5. Karfreitag gab es Backofenkartoffeln, Samstag Nudelauflauf mit gebackenen Bohnen (im Auflauf), Sonntag großes Frühstückstreffen mit der kleinen Schwägerin, dem Schwiegertiger und dem Kennyhund, nachmittags nach einem netten Umlands-Wald- und Feldspaziergang in einem wirklich wunderbaren Cafe frische, selbgemachte Torte und Kaffe und abends Gemüsesuppe, Montag schließlich mariniertes Fleisch mit Kartoffelkroketten und Mandelbrokkoli.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s