Ich glaube … ihr spinnt

Nachdem ich mal wieder vermehrt über verschiedene Artikel, Foren- und Blogeinträge zum Thema Religion/Kirche/Glauben gestolpert bin (zur Zeit gerne auch zusammen mit oder im Gegensatz zum Islam), muss ich jetzt doch meine 1-2 cent dazugeben.

Der Grundtenor auf den es meistens hinausläuft ist für gewöhnlich die Frage von Religion ja oder nein. Und da wird dann jedem, der etwas glaubt (beim Islam verschärft hoch zehn) unterstellt, dass er in seinen Grundfesten, wenn nicht ein bisschen weltfremd und naiv, dann gefährlich und unfreiheitlich und unaufgeklärt wäre. Wahlweise tritt diese Diskussion in Zusammenhang mit Fragen der „Wissenschaft“ auf (wobei nicht immer das diskutierte wirklich wissenschaftlich ist) oder gerne auch in Zusammenhang mit sexueller Orientierung. Und dann wird gerne extrapoliert ein aufgeklärter, freiheitlich-demokratischer Mensch müsse schon zwangsläufig aller Religion abschwören und ein – natürlich humanistisch orientierter – Atheist sein. Die andere Seite ist leider auch nicht besser und unterstellt grundsätzlich allen Atheisten, dass die allerhöchsten Agnostiker sein könnten und jegliche Art von moralischem Handeln ja schließlich aus unserem religiös-kulturellen Hintergrund erwachsen wäre und alles andere zu unethischen Handeln und totalem Chaos, wenn nicht gar Sozialdarwinismus führen muss (nicht, dass die selben Leute nicht häufig dann auch sehr spezifisch nur ihre eigene, kleine Konfessionswelt meinen und alle anderen Religionen fast so kategorisch ausschließen, wie die Atheisten).

Da beharken sich also zwei Fundamentaloppositionen.

Was mir dabei ungemein auf den Geist geht, ist der darin mitschwingende Absolutheitsanspruch und der „religiöse“ Eifer mit dem beide Seiten (ja, ironischerweise auch die nicht-Religiösen) von sich und ihren Vorurteilen auf alle anderen schließen. Meines Erachtens ist das Problem dabei nämlich nicht die Religion (oder ihr nicht-Vorhandensein), sondern die Spinner, die die Diskussion dominieren. Es geht gar nicht darum, ob Moral und Ethos nun an Religion oder Tradition oder Kultur oder den gesuunden Mebnschenverstand gebunden sind. Es geht ihnen nur ums Recht haben. Und darum anderen ihr Recht aufzuzwingen, weil sie im Besitz der alleinseligmachenden Wahrheit sind. Und alle Leute dazwischen werden nicht gehört und niedergeschrien. Und das kotzt mich an!

 

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s